Dünen

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

Erfolgreich argumentieren und verhandeln als Führungskraft (Grundlagen-Training)

Ihr Nutzen

Als Vertreter von Unternehmen sind Führungskräfte für die bestmögliche Durchsetzung ihrer Interessen mitverantwortlich. Einerlei, ob Interessen extern, gegenüber Kunden oder Zulieferern oder intern, gegenüber Mitarbeitern oder Interessengruppen vertreten werden müssen, argumentieren und verhandeln sind Kernkompetenzen.

Argumentieren und Verhandeln respektiert idealerweise differierende Interessen von Beteiligten, fordert Kompromissbereitschaft, berücksichtigt aber auch die „Roten Linien“ der Machbarkeit. Positionen werden einander nähergebracht, sodass sich zum Ende aller Absprachen die Interessenvertreter ausnahmslos gestärkt fühlen können.

Professionelles Argumentieren und Verhandeln basiert auf erlernten Techniken und persönlicher Kompetenz. So ist das Ziel, inhaltlich intensive und handwerklich ausgereifte Argumentationen und Verhandlungen in einer sympathischen und gewinnenden Grundstimmung zu führen, in der Beteiligte sich persönlich wohlfühlen können.

Die Teilnehmenden dieses Trainings erlernen neben einer Vielzahl technischer Methoden, Argumentationen und Verhandlungen erfolgreich zu steuern, die erforderliche Reflexion persönlicher, kommunikationsunterstützender Kompetenzen und wie sie diese zielorientiert einsetzen können, um ihr Gegenüber zu überzeugen.

Inhalte des Trainings

1. Argumentationen und Verhandlungen verstehen und verinnerlichen
    - Grundlagen der Interessenverdeutlichung
    - Die persönliche Haltung zu Argumentationen und Verhandlungen entwickeln
    - Argumentation und Verhandlung als Willensbekundung guter Partnerschaften
    - Rollen und Interessen von Beteiligten kennenlernen

2. Argumentationen / Verhandlungen respektvoll initiieren, wertschätzend umsetzen
    - Methoden der Steuerung von Argumentations- und Verhandlungsführung
    - Methoden der sichtbaren Positionierung mit eigenen Zielen
    - Argumentative Stärke aufbauen, sie situativ abrufen und einsetzen können
    - Gesprächstechniken, Fragetechniken, Suggestionen, Provokationen

3. Kompetenzentwicklung
    - Bedürfniserfüllung der Verhandlungspartner verstehen und anwenden
    - Situative Spontanität und Agilität erlernen
    - Gastgeberqualitäten beweisen: Aufrichtige Zuvorkommenheit gezielt einsetzen
    - Standpunkte und Forderungen ohne Beziehungsschädigung vertreten

4. Argumentationen und Verhandlungen mit nachhaltiger Einigung abschließen
    - Die elementaren Komponenten erfolgreicher Einigungen „abarbeiten“
    - Vor- und Nachbereitung von Argumentationen und Verhandlungen
    - Troubleshooting: Wenn Argumente in die falsche Richtung laufen
    - Erfolge als beiderseitigen Gewinn darstellen und angemessen feiern

Ziel des Trainings

Dieses Training hilft Ihnen,
- Argumentation und Verhandlung als Selbstverständnis zu akzeptieren.
- Argumentations- und Verhandlungstechniken bewusst einzusetzen.
- die Kompetenzen der eigenen Persönlichkeit optimal zu nutzen.
- Rahmenbedingungen zu schaffen, die Einigungen passiv beeinflussen.
Argumentieren und Verhandeln lieben zu lernen.
- Verhandlungspartner dauerhaft in erweiternde Beziehungen zu bewegen.

Teilnehmerkreis

Der Teilnehmerkreis umfasst Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aller Branchen und Leitungsebenen mit und ohne thematische Vorerfahrungen. Unternehmensinhaber, Spezialisten und Projektleiter tragen ebenso zu einer ergebnisorientierten Trainingsgestaltung bei, wie Mitarbeiter, Trainees und andere Führungsneulinge.

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

Alle Leistungen in deutscher und englischer Sprache
© 2021 Hansen & Partner
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!