Dünen

null

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

Ihre erste Rolle als Vorgesetzte/r (Grundlagen-Training)

Ihr Nutzen

Als Führungskraft stehen Sie einer Gruppe von Mitarbeitern vor, leiten ein Team, sind verantwortlich. Sie sind der „Vorgesetzte“! Doch was bedeutet es genau, der Vorgesetzte zu sein. Schließlich ist dies Ihre erste Position als Vorgesetzter. Mit Sicherheit bedeutet es, dass Sie nun mehr Rechte, aber auch mehr Pflichten haben.

Bei Ihren Kollegen haben Sie sich bereits erste Verhaltensmuster abgucken können; einen richtigen Eindruck zur Rolle des Vorgesetzten jedoch noch nicht erhalten. Manchmal erscheint es Ihnen, als sei das Führen Ihren Kollegen vielleicht schon in die Wiege gelegt wurde.

Eines Vorweg: Erfolgreiches Führen lässt sich lernen und trainieren.
Mit diesem Training gehen Sie den ersten Schritt. Sie gewinnen Klarheit über Ihre neue Rolle und setzen sich mit den wichtigsten Führungsstilen und -instrumenten auseinander.

Sie trainieren Ihr sogenanntes „Standing“, das Ausdrücken von Meinungen, das Eintreten für einen Standpunkt, das argumentative Überzeugen, das Bestehen schwieriger Situationen und das Sie es wert sind, Vertrauen und Verantwortung übertragen zu bekommen.

Inhalte des Trainings

1. Orientierung in der neuen Rolle gewinnen
    - Ihr Start als Führungskraft
    - Zwischen Führung- und Management unterscheiden
    - Nähe und Distanz zu Mitarbeitern
    - Bisherige Kollegen führen
    - Die neuen Kollegen/Erwartungen an Sie

2. Führungsinstrumente und Führungsaufgaben in der Praxis
    - Professionell delegieren
    - Anerkennen und Motivieren
    - Ziele vereinbaren, Prozesse definieren, Rollen klären
    - Mitarbeitergespräche zur Förderung, Beurteilung, Kontrolle

3. Unterschiedliche Führungsstile
    - Die Auswirkungen von Führungsstilen auf Zufriedenheit, Engagement und Leistung der Mitarbeiter

4. Aktive Führungsposition einnehmen
    - Eigenverantwortung und Initiative fördern
    - Klares Auftreten/transparent, aber nicht durchschaubar sein
    - Fehler machen/aus Fehlern lernen
    - Selbst- und Fremdbild abgleichen/abgleichen lassen

5. Gesprächsführung
    - Souveräner Umgang mit der Individualität der Mitarbeiter
    - Schwierige Gespräche führen
    - Umgang mit Emotionen bei sich und anderen

Ziel des Trainings

Durch die Verknüpfungen von Erfahrungen aus dem Alltag der Teilnehmer mit der jahrelangen Erfahrung als Führungskraft des Trainers wird erreicht, dass die Teilnehmer

- sich als Führungskraft klar und souverän in Ihrer neuen Rolle etablieren können.
- ihren eigenen Führungsstil entwickeln.
- die wichtigsten Führungsinstrumente gezielt einsetzen.
- auch kritische Situationen sicher meistern können.

Teilnehmerkreis

Der Teilnehmerkreis umfasst Führungs- und Führungsnachwuchskräfte aller Branchen und Leitungsebenen mit und ohne thematische Vorerfahrungen. Unternehmensinhaber, Spezialisten und Projektleiter tragen ebenso zu einer ergebnisorientierten Trainingsgestaltung bei, wie Mitarbeiter, Trainees und andere Führungsneulinge. 

Wir unterstützen eine möglichst heterogene Zusammensetzung des Teilnehmerkreises, um durch die unterschiedlichen Sichtweisen ein vielschichtiges Praxisbild der Trainingsinhalte zu zeichnen. 

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

Alle Leistungen in deutscher und englischer Sprache
© 2021 Hansen & Partner
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!