Dünen

null

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

COVID-19: Führen aus/nach der Corona-Krise

Ihr Nutzen

Niemand hat die Plötzlichkeit, die Umfänglichkeit, die Verlaufsdynamik und deren Auswirkungen im Vorfeld kommen sehen. Und doch ist die Krise Tatsache und stellt Unternehmen, Mitarbeiter und Führungskräfte vor nie dagewesene Aufgaben.

Diejenigen, die zukunftsorientiert den Wiederaufbau gestalten wollen wissen, dass eine Zielerreichung ausnahmslos durch ehrliche Gemeinsamkeit, schmerzhafte Priorisierung, kompromisslosen Konstruktivismus und starke Führung erreicht werden kann.

Mitarbeiter, Kollegen und auch Vorgesetzte sind in höchstem Maße verunsichert und tun sich häufig schwer, den Krisenmodus selbstständig zu verlassen und die Alarmbereitschaft zu beenden. Etablierte Führungsmethoden erscheinen wirkungslos.

Wiederaufbau heißt Hoffnung zu vermitteln und jedem Einzelnen Zuspruch zu geben. Es bedeutet Menschen den Abschluss der Krise zu signalisieren und auf der Basis des Gelernten vom Heute in die Zukunft zu starten. Methodensicher und Krisenkompetent.

Lernen Sie in diesem Workshop, konstruktiv und lösungsorientiert zu führen. Begeistern Sie ihr berufliches Umfeld mit sichtbarem Willen zum Wiederaufbau und vermitteln Sie Szenarien und Zukunftsbilder, derer Wirkung sich niemand entziehen kann.

COVID-19 bleibt in unser aller Erinnerung. Dank kompetenter Führung wird es uns nicht beherrschen.

Inhalte des Trainings

1. Resümieren, Analysieren, Priorisieren, Etablieren
    - Den Geschäftsbetrieb kurz-, mittel- und langfristig neu planen
    - Vom destruktiven Krisenmodus in den konstruktiven Veränderungsmodus
    - Chancen der Verschlankung erkennen und mit COVID verschwinden lassen
    - Neuorganisation des Alltags: Gutes erhalten, Marotten beenden

2. Kommunikation in/nach der Krise
    - Umfänglich und zielgruppendifferenziert informieren
    - Die positive Darstellung unpopulärer Veränderungen und Entscheidungen
    - Unsicherheiten zerstreuen, Ängste wandeln, Mistrauen begegnen
    - Perspektiven entwickeln und mehrheitsgerecht darstellen

3. Führung aus/nach der Krise
    - Motivation als Option der Krisenbewältigung kennen und anwenden
    - Die Re-adressierung verwässerter Standards und deren Umsetzung
    - Etablierung neuer Führungsmittel und Verhaltensweisen
    - Leistung zum Grundverständnis aller Mitarbeiter werden lassen

4. Selbstoptimierung von Führungskräften
    - Resilienz-Kompetenzen kennen, reflektieren und weiterentwickeln
    - Krisensouveränität analysieren und differenziert optimieren
    - Entscheidungsfreudigkeit prüfen und systematisch steigern
    - Seniorisierung der eigenen Führungsaufgaben definieren und etablieren

Ziel des Trainings

Dieses Training hilft Ihnen,
- COVID-19 für sich und ihre Mitarbeiter als Lerngrundlage zu erkennen.
- ihre Kommunikation in Krisenzeiten zu professionalisieren.
- Optimierungspotenziale von Krisen zu erkennen und zu nutzen.
- Engagement zu fordern und Motivation zu fördern.
- ihre Potenziale zu definieren und sich systematisch weiterzuentwickeln.

Teilnehmerkreis

Unternehmer, Führungskräfte, Mitarbeiter in Schlüsselfunktionen.

Wir unterstützen eine möglichst heterogene Zusammensetzung des Teilnehmerkreises, um durch die unterschiedlichen Sichtweisen ein vielschichtiges Praxisbild der Trainingsinhalte zu zeichnen.

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

Alle Leistungen in deutscher und englischer Sprache
© 2020 Hansen & Partner
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!