Dünen

Aktuelle Informationen zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen (COVID-19) Mehr erfahren

Coaching-Kompetenz für Führungskräfte (Intensiv-/Praxis-Training)

Ihr Nutzen

Der Begriff des Coaching wird insbesondere in der Arbeitswelt sehr breit und häufig missverständlich verwendet. Er umfasst umfänglich eine Vielzahl von Themen und bedient sich wie selbstverständlich in anderen in sich abgeschlossenen, klassischen Instrumenten der Konditionierung und Weiterentwicklung.

Insbesondere ist der ebenfalls in sich sehr präzise und abgeschlossene Begriff des Coaching heute Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite finden sich Führungskräfte, die Coaching in bester Absicht als genau dieses missverständlich glauben anzuwenden. Auf der anderen Seite werden die daraus resultierenden mangelnden Ergebnisse dem Instrument Coaching negativ ausgelegt ohne die echten, nicht zu leugnenden Erfolge fundierter und erlernter Coaching-Techniken überhaupt jemals in vollem Potenzial angewandt zu haben.

Coaching in seinen verschiedenen Facetten stand in der Vergangenheit nur einer kleinen Gruppe von Top-Führungskräfte als Methode der Sensibilisierung und des Hinterfragens zur Verfügung, um generell den eigenen Horizont zu verlagern oder situative Herausforderungen besser deuten und bewerten zu können. Durch die immensen Erfolge dieses hochwertigen Führungsinstrumentes sind immer mehr personengruppen auf Coaching aufmerksam geworden, wodurch der Anwenderkreis vergrößert, die Interpretation und Qualität von Coaching hingegen preisgegeben wurden.

Diesem Training gelingt der dargestellte Spagat: es vermittelt den Führungskräften einerseits die fundierten und essentiellen Techniken des Coachings für den Führungsalltag praxisnah und anwendungsfreundlich. Andererseits ist es die hochwirksame und erfolgsorientierte Alternative zu einer umfangreichen, monatelangen und Unsummen verschlingenden Coaching-Ausbildung, von der Führungskräfte, die Coaching als Führungsinstrument im Alltag anwenden wollen, ohnehin nur lediglich 25% der vermittelten Inhalte nutzen würden.

Dieses Training erweitert die Führungskompetenzen der Teilnehmer. Es verdeutlicht, in welchen Situationen Coaching die hochwirksame Ergänzung zu den klassischen Mitteln der Weiterentwicklung darstellt und welche Potenziale in Menschen freigelegt werden können, wenn die Methode der Konditionierung in ihr Leben tritt.

Inhalte des Trainings

1. Begriffsklärungen, Abgrenzungen Grenzen, Voraussetzungen
    - Coaching ist eine starre, für sich definierte und in sich abgegrenzte Methode
      der Positionierung und daraus abgeleiteter Lösungskompetenz
    - Coaching hat klare Einsatzbereiche und somit auch Grenzen
    - Coaching basiert auf Gemeinsamkeiten, Respekt, Vertrauen und Verständnis
      zwischen den arbeitenden Parteien
    - Ein Coach ist weder Freund noch Feind, er ist hochprofessioneller Partner in
      objektiver und toleranter Umgebung

2. Die psychologische Idee des Coachings
    - Ich-Zustände, Transaktionsanalyse
    - Sonderform der Kommunikation: Psychologische Spiele
    - Das Deuten des Inneren Bezugsrahmens
    - Druckgefühl: Innere Antreiber

3. Grundlagen des Coachings als Führungsinstrument im betrieblichen Alltag
    - Soziale Kompetenz als Türöffner erfolgreichen Coachings
    - Wie Diskretion das Zünglein an der Waage sein kann
    - Den eigenen Wortschatz in voller Ausprägung kennen und einsetzen
    - Positives verstärken, Potenziale definieren
    - Vertrauen in die eigene Wirksamkeit haben
    - Rahmen, Zeitraum, Zeitpunkt, Umfeld erfolgreichen Coachings
    - Potenziale von Mitarbeitern erkennen und beschreiben
    - Coaching ist keine Therapie und der Coach ist kein Therapeut

4. Ich-Zustände und Transaktionen
    - Tangentialtransaktionen
    - Kommunikationsmuster

5. Psychologische Spiele
    - Das Mitspielen verhindern, Ja-Aber-Spiel, Gerichtssaalspiel, Blöd-Spiel

6. Innere Bezugsrahmen und Werte
    - Bezugsrahmen und Probleme sind eng verknüpft
    - Der Bezugsrahmen ist ein Mosaik, kein fest gefügtes Ganzes
    - Kein Bezugsrahmen gleicht dem anderen
    - Worthülsen wollen gekonnt geknackt und geschickt verarbeitet werden

7. Innere Antreiber
    - Sei perfekt! Mach’s anderen recht! Beeil Dich! Streng dich an! Sei stark!

8. Die Umsetzung von Coaching
    - Die Vorbereitung des Coachings, die Kommunikation im Vorfeld
    - Die einzelnen Phasen eines Coaching-Prozesses vorbereiten
    - Der Umgang mit Bedenken des Mitarbeiters
    - Den gemeinsamen Ton finden, die Ziele des Coachings definieren,
      Meilensteine beschreiben, Erfolgsparameter vereinbaren
    - Gesprächssequenzen kennen, Fragen stellen, Pausen einbauen, Spiegeln
    - Coaching unterbrechen, aussetzen, beenden

9. Die Problemanalyse
    - Problemdefinition, Fragetechniken, Suchprozesse auslösen, Marsische
      Fragen, sinnesbezogene Fragen, Ängste erfragen, Mustererkennung,
      systemische Ursachen

10. Interventionstechniken
      - Reframing, Arbeit mit inneren Werten, umdefinieren des Problems,
        unangenehme Konsequenzen ableiten, Konsequenzen durchspielen,
        Rollenspiel, Modelling, Extrem-Training, Intervention beim Umgang mit
        Antreibern, Planungsmethodik, Verkäuferbegleitung

11. Strategien im Umgang mit Konflikten
      - Zur Sache kommen, Bezugsrahmen bestätigen, Interesse hinter der Position,
        Wechsel auf die Beziehungsebene, Ich-Botschaften, Gelassen auf Vorwürfe
        reagieren, den wahren Kern von Kritik bestätigen und Bedingungen für
        Kompromisse erfragen

12. Stolpersteine im Coaching
      - Tipps und Ratschläge, Ambivalenzen, die Auswahl des Weges zum Ziel,
        Umgang mit persönlichen Problemen des Mitarbeiters

13. Vereinbarungen treffen, Vereinbarungen überprüfen, Vereinbarungen erweitern

Ziel des Trainings

Dieses Training
- verdeutlicht den Teilnehmer wie hochpräzise der Begriff Coaching mit
  Inhalten gefüllt ist und wie missverständlich er im beruflichen Alltag durch
  das Umfeld und sie selbst verwendet wurde.
- sorgt für Klarheit, in welchen Themenfeldern und Situationen Coaching das
  erweiterte Mittel exzellenter Führung darstellt.
- vermittelt den psychologischen Hintergrund von Coaching und
  unterscheidet die Ausgangssituationen der unterschiedlichen Mitarbeiter im
  beruflichen Alltag.
- lehrt die Inhalte und Sequenzen von Coaching und spielt die einzelnen
  Besonderheiten gemeinsam durch, um hohe Anwendbarkeit zu begünstigen.
- macht die Teilnehmer umfassend fit für den Coaching-Alltag und ermutigt,
  das Erlernte selbstorganisiert und eigenverantwortlich anzuwenden.

Teilnehmerkreis

Der Teilnehmerkreis umfasst Führungskräfte, Führungsnachwuchskräfte, Unternehmensinhaber, Projektleiter, Personaler, Betriebsräte aller Branchen und Unternehmensebenen mit und ohne thematische Vorerfahrungen.

Wir unterstützen eine möglichst heterogene Zusammensetzung des Teilnehmer-kreises, um durch die unterschiedlichen Sichtweisen ein vielschichtiges Praxisbild der Trainingsinhalte zu zeichnen.

Formular schließen

Buchungsanfrage

Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Trainingsangebot und freuen uns über Ihre unverbindliche Anfrage.

10 Buchungsanfrage HuP

Trainingsdaten
Teilnehmerdaten

*Pflichtfelder, bitte ausfüllen

Alle Leistungen in deutscher und englischer Sprache
© 2021 Hansen & Partner
Kontakt
Trainings
Inhouse
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf!